Radioprogramm

MDR KULTUR

Jetzt läuft

ARD Nachtkonzert

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Franz Schubert: "Rosamunde", Andantino (Orpheus Chamber Orchestra) Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie h-Moll, Wq 182, Nr. 5 (Orchestra of the Age of Enlightenment: Rebecca Miller) Carl Czerny: Klavierkonzert F-Dur, Allegro maestoso, op. 28 (Tasmanian Symphony Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley) Robert Schumann: Symphonie Nr. 1 B-Dur, Andante un poco maestoso - Allegro molto vivace, op. 38 (Scottish Chamber Orchestra: Robin Ticciati) Jean Sibelius: "Valse triste", op. 44, Nr. 1 (David Geringas, Violoncello; Ian Fountain, Klavier) Michail Glinka: "Ruslan und Ludmilla", Ouvertüre (London Symphony Orchestra: Georg Solti)

06.00 Uhr
MDR KULTUR am Morgen

Aktuelle Beiträge aus Kultur, Politik und Gesellschaft, das Wort zum Tage, Kalenderblatt, Medienschau und Feuilleton. Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr. MDR KULTUR - Feature

09.00 Uhr
Mir zur Freude und denen zum Trotz

Das Schicksal des Radrennfahrers Wolfgang Lötzsch Von Karl Lotz Der Chemnitzer Wolfgang Lötzsch, Jahrgang 1952, gehörte zu den besten Radrennfahrern der DDR. Kurz vor den Olympischen Spielen in München 1972 eröffnete die Klubleitung dem damals 19-jährigen Lötzsch das Ende seiner Karriere. Grund: Zwei Karl-Marx-Städter Genossen wollten die Bürgschaft für den Athleten nicht übernehmen. Es folgten ein Rausschmiss aus dem Sportverein und einer aus der Nationalmannschaft. Doch Lötzsch siegte weiter als "Volkssportler" der Betriebssportgruppe Wismut gegen Friedensfahrt- und Olympiasieger und Weltmeister. Den Sportfunktionären und Genossen der DDR passte das nicht. Um den sportlichen Erfolg des Rennfahrers zu verhindern, schreckten sie sogar vor einer 10-monatigen Inhaftierung nicht zurück. 2012 wurde Wolfgang Lötzsch in die "Hall of Fame des deutschen Sports" aufgenommen. Karl Heinz Lotz, geboren 1946 in Teicha bei Halle/Saale. Abitur in den Franckeschen Stiftungen Halle, danach Regiestudium an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg und Arbeit als Autor und Regisseur für die DEFA. Nach der Wende freier Autor und Dozent an Filmhochschulen. Für den Hörfunk schrieb er unter anderem die Features "Mächtig gewaltig - Würchwitz, ein Dorf in Sachsen-Anhalt" (MDR 2010) und "Der Kinomann" (MDR 2012). Regie: Tobias Barth Produktion: MDR 2004 (26 Min.)

09.35 Uhr
MDR KULTUR am Vormittag

Aktuelle Empfehlungen für das Wochenende.

11.00 Uhr
MDR KULTUR trifft

- Menschen von hier Unsere Gäste fühlen sich dem kulturellen Leben in unserer Region besonders verpflichtet. Kuratoren, Musiker, Intendanten, Schriftsteller, Dirigenten, Maler und viele mehr finden hier ihren Platz und erzählen aus ihrem beruflichen Leben und ihrem privaten Alltag.

12.00 Uhr
MDR KULTUR am Mittag

Aktuelle Empfehlungen für das Wochenende.

14.00 Uhr
MDR KULTUR am Nachmittag

Aktuelle Empfehlungen für das Wochenende.

16.00 Uhr
MDR KULTUR Studiosession

16.30 Uhr
MDR KULTUR am Nachmittag

Aktuelle Empfehlungen für das Wochenende.

18.00 Uhr
MDR KULTUR Unter Büchern

Die wöchentliche Literartursendung soll informieren, unterhalten, anregen. Eine Mischung aus Aktualität und Anregung: ein aktuelles Buchmarktthema der Woche wird anhand eines Gesprächs dargestellt, dazu drei oder vier Beiträge in einem Mix aus Literaturtipp und Blick auf wichtige Neuerscheinungen.

19.00 Uhr
MDR KULTUR Diskurs

Philosophie, Religion, Kulturgeschichte Gespräche mit führenden deutschsprachigen Intellektuellen über die essentiellen Fragen unserer Zeit. Das Themenspektrum reicht von Geschichte und Gesellschaft, Philosophie und Religion, über Kulturgeschichte bis hin zu Naturwissenschaften und Lebenshilfe.

19.30 Uhr
MDR KULTUR Jazz Lounge

Die perfekte Mischung für Jazz-Fans und Hörer, die mit Jazz einfach nur entspannt in den Abend starten wollen.

20.00 Uhr
MDR KULTUR Opernmagazin

Spannende Musiktheater-Produktionen aus den Häusern in Mitteldeutschland, interessante Künstler und ihre Neuerscheinungen, sowie alles was in der Welt der Oper und Operette wichtig ist.

21.00 Uhr
MDR KULTUR Filmmusik

Filmmusik von den Anfängen in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts bis zu den Soundtracks der Blockbuster von heute. Außerdem Schätze der Operette, deren musikalischer Einfallsreichtum und deren Lieder mit Evergreen-Potential noch immer ihr Publikum finden.

22.00 Uhr
MDR KULTUR Spezial

Der aktuelle, ausführliche Themenschwerpunkt aus Kultur, Gesellschaft und Politik.

23.00 Uhr
MDR KULTUR Nachtmusik

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Das ARD-Nachtkonzert (I) 02.00 Nachrichten, Wetter 02.03 Das ARD-Nachtkonzert (II)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Gabriel Pierné: "Impressions de music-hall" (Orchestre Philharmonique du Luxembourg: Bramwell Tovey) Pauline Viardot-Garcia: Sechs Stücke (Thomas Albertus Irnberger, Violine; Barbara Moser, Klavier) Georg Philipp Telemann: Konzert D-Dur, TWV 51:D1 (Alexis Kossenko, Flöte; Les Ambassadeurs: Alexis Kossenko)