Radioprogramm

Bayern 2

Jetzt läuft

Nachrichten, Wetter, Verkehr

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

05.03 Uhr
BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
radioWelt

Magazin am Morgen mit Gedanken zum Tag 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung

08.30 Uhr
kulturWelt

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

09.05 Uhr
radioWissen

Laufen Eine Wissenschaft für sich Sportpsychologie Was bringt mentales Training? Das Kalenderblatt 23.10.1987 Jakobsweg wird erster Europäischer Kulturweg Von Regina Fanderl Laufen - eine Wissenschaft für sich Autor: Johannes von Creytz / Regie: Sabine Kienhöfer Von der Kutsche bis zum Flugtaxi investiert die Menschheit seit Jahrhunderten viel Energie in die Weiterentwicklung seiner Fortbewegungsmöglichkeiten. Die Effektivste, das Laufen, verkommt währenddessen zum Freizeitvergnügen. Und dass, obwohl die Anatomie - von den Fußnägeln bis zu den Haarspitzen - speziell darauf ausgerichtet ist, uns zu besseren Läufern zu machen im Vergleich zu den anderen Lebewesen auf der Erde. Unser gestreckter Körper, die symmetrische Kopfform, sogar das flache Gesicht sind darauf ausgelegt, beim Laufen in schwierigstem Gelände einen guten Körperschwerpunkt und eine erhöhte Blickposition zu behalten. Und weil aufrecht weniger Körperfläche der Sonne ausgesetzt ist, können Muskeln besser gekühlt werden. Ein Vorteil, der es unseren frühen Vorfahren ermöglichte, sogar in Schnelligkeit eindeutig überlegene Antilopen über lange Distanzen zur Strecke zu bringen. Motiviert nicht nur von der Aussicht auf eine Fleischmahlzeit, sondern auch von einem Nervensystem, das laufend Endorphine produziert und uns schon vorher belohnt. Sportpsychologie - Was bringt mentales Training? Autorin: Daniela Remus / Regie: Sabine Kienhöfer Fußballspiele und Tennisturniere werden mental entschieden! Zumindest ist das die gängige Erklärung, wenn ein hochgehandelter Favorit, ob Mannschaft oder Einzelsportler, dann doch an irgendeinem Nobody im entscheidenden Wettkampf scheitert. Deshalb sind mentale Trainer bei Menschen im Spitzensport mittlerweile selbstverständlich, gehören zur Standardbetreuung. Aber auch die Amateure und Breitensportler vertrauen immer häufiger auf Motivations-Coaches. Auch sie wollen dadurch ihre Leistungsfähigkeit steigern, Selbstvertrauen und selbstgesteckte Ziele verwirklichen. Aber geht das überhaupt? Kann der Kopf den Körper überlisten und zu außerordentlichen Leistungen antreiben? Ist der Wille zum Sieg in der Wettkampfsituation wichtiger als Kondition und Technik? Moderation: Birgit Magiera Redaktion: Matthias Eggert

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

10.05 Uhr
Notizbuch

Mit Freitagsforum - Wiederholung um 22.30 Uhr 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

12.05 Uhr
Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

13.05 Uhr
radioWelt

Magazin am Mittag

13.30 Uhr
Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

14.05 Uhr
radioSpitzen

Kabarett und Comedy Neues aus der Szene Die radioSpitzen auf Bayern 2 stellen Ihnen das neue Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und einen Podcast über "komische" Frauen vor. Außerdem berichten wir über die neuen Programme von Martin Frank, Mathias Tretter und Sebastian Krämer. "Angespitzt" - Gedanken zur Woche von Helmut Schleich Wiederholung am Samstag, 20.05 Uhr

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

15.05 Uhr
Schalom

15.20 Uhr
Sozusagen!

15.30 Uhr
Nahaufnahme

Wiederholung am Samstag, 14.30 Uhr

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Eins zu Eins. Der Talk

Wiederholung am Samstag, 22.05 Uhr

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

17.05 Uhr
radioWelt

Magazin am Abend 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

18.05 Uhr
IQ - Wissenschaft und Forschung

18.30 Uhr
radioMikro

Mit klaro - Nachrichten für Kinder * Reporterin Anne Buchholz und Kinder aus Murnau, Landkreis Oberbayern *

18.40 Uhr
Zündfunk extra

Live vom Zündfunk Netzkongress 2020 20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr Internet: www.bayern2.de/zuendfunk

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

21.05 Uhr
Hörspiel

Orphée mécanique Von Felix Kubin Mit Lars Rudolph, Charlotte Crome, Traugott Buhre, Marlen Diekhoff und anderen Komposition und Realisation: Felix Kubin BR 2006/2012 "Erinnert ihr euch noch an den Lärm der Welt?" Orpheus, Sohn eines Erfinders und einer Sängerin, wird für seine exzentrischen Konzerte gefeiert. Sein Instrument, das Psykotron, kann Gedankenströme unmittelbar in elektronische Signale aus Musik, Geräuschen und Sprache verwandeln. Zusammen mit seiner großen Liebe Eura führt Orpheus ein unbekümmertes Dandy-Dasein, bis eines Tages die Stadt von einer unheimlichen Krankheit heimgesucht wird, der auch Eura zum Opfer fällt. Betäubt vom Schmerz beschließt Orpheus, sie aus der Welt der Toten zurückzuholen. Felix Kubin entwickelte seine Neufassung des antiken Orpheus-Mythos' in Anlehnung an Dino Buzzatis ungewöhnlichen Pop-Art-Comic Orphi und Eura, mit dem der italienische Autor und Zeichner 1968 kurz vor seinem Tod ein modernes Spätwerk geschaffen hatte. Aus dem handlungsorientierten Comic hat Kubin ein assoziatives Hörspiel collagiert. Von Sänger und Schauspieler Lars Rudolph performte "Songs mit Ohrwurmqualität ragen aus der Erzählung des Mythos heraus und treiben sie akustisch und inhaltlich vor sich her." (Aus der Jurybegründung Hörspiel des Jahres 2012) Felix Kubin, geb. 1969 in Hamburg, Musiker, Komponist, Autor. Weitere BR-Hörspiele Orpheus' Psykotron (mit Dino Buzzati, 2006), Phantomspeisung (2017).

22.30 Uhr
Notizbuch - Freitagsforum

Freitagsforum Wiederholung vom Vormittag, 10.05 Uhr

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

23.05 Uhr
Nachtmix

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert G-Dur, KV 216 (Henryk Szeryng, Violine; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Paul Sacher); Frédéric Chopin: Sonate b-Moll, op. 35 (Joseph Moog, Klavier); Joseph Haydn: Oboenkonzert C-Dur, Hob. VIIg/C1 (Lajos Lencses, Oboe; SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Neville Marriner); Robert Schumann: "Abegg-Variationen", op. 1 (Florian Uhlig, Klavier; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Christoph Poppen); Béla Bartók: Vier Orchesterstücke, op. 12 (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Michael Gielen)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 1 c-Moll (Gerald Fauth, Olga Gollej, Klavier; Mitglieder des Leipziger Streichquartetts); Giovanni Battista Viotti: Violinkonzert Nr. 22 a-Moll (Elisabeth Wallfisch, Violine; The Brandenburg Orchestra: Roy Goodman); Max Reger: "Mein Odem ist schwach", op. 110, Nr. 1 (Chor des Bayerischen Rundfunks: Eric Ericson); Carl Reinecke: Sonate, op. 167 - "Undine" (Emmanuel Pahud, Flöte; Yefim Bronfman, Klavier); Maurice Ravel: "Le tombeau de Couperin" (BBC Symphonie Orchestra London: Andrew Davis)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Igor Strawinsky: Concerto Es-Dur - "Dumbarton Oaks" (Zürcher Kammerorchester: Roger Norrington); Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 50, Nr. 1 (The Angeles String Quartet); Georg Friedrich Händel: Suite aus "Der beglückte Florindo" und "Die verwandelte Daphne" (Parley of Instruments: Peter Holman)

04.58 Uhr
Impressum